Wir suchen eine(n) Mit-Streiter(in)

„Literarisches Quartett“ zu Naomi Kleins „Gegen Trump“

Seit 2013 hat die Klaus Mann Initiative Berlin e. V. das Format Marcel Reich-Ranickis erfolgreich adaptiert. Bisher ging es um Werke von Klaus und Thomas Mann. In diesem Jahr haben wir uns – mit unerwartet hohem Erfolg – einem Thema unserer Zeit gewidmet: Carolin Emckes „Gegen den Hass“.

Unter Federführung unseres Vorsitzenden und mit zwei jungen Mitgliedern wollen wir nun ein Quartett zu Noami Kleins Buch „Gegen Trump“ auf die Beine stellen.

Wir suchen – ganz bewusst auch außerhalb unserer Initiative – eine(n) vierte(n) Teilnehmer(in). Obwohl wir nicht krampfhaft einen direkten Bezug zu Klaus Mann herstellen wollen: Er – der das „Trauma Amerika“ selbst erlebt hat – könnte wohl „ein gehöriges Wörtchen mitreden“.

Angedacht ist der September, der Ort könnte eine politisch orientierte Buchhandlung hier in Berlin sein. Wir haben Optionen. Dem Quartett können also ausdrücklich auch Nichtmitglieder angehören. Sorry, bei uns läuft alles „No Budget“.

Melde dich einfach bei uns auf Facebook oder über unsere E-Mail-Adresse: KLAUS-MANN-INITIATIVE-BERLIN@t-online.de.

Bis dann!